Navigation

Chronik

11.-14.08.2016, Langstrecke

Teilnehmer
Begleitauto: Anja
1) Jochen & Anne-Marie, Infusion
2) Florian & Tobias, C2
3) Klaus & Thomas, Wildcat
4) Otto & Hennen, Wildcat
5) Ekkehard & Gudrun, Inter 20
6) Thorsten & Maya, Infusion
7) Tim & Britta, Hawk

Bericht
Donnerstag: Gegen 10:30 los und am Kalkgrund lange auf Florian gewartet. Kalt ist es und plötzlich fehlt Klaus: Ihm ist der Mast runter gekommen, die Sicherung vom Wantenspanner fehlte. Eine Yacht schleppt ihn nach Kaegnes an den Strand, wo der Mast dank 14 helfender Hände ruckzuck wieder steht. Bei W4 geht es unter Als weiter nach Norden und wir kommen wegen der vielen Verzögerungen nur bis Fynshav.
Freitag: WSW4 und nur geradeaus! Unter Spi um Ärös Nordspitze, durch die Fahrwasser Richtung Marstal und durch die Brücke von Rudköbing nach Svendborg, wo wir am Stadtstrand Pause machen. Der Wind flaut ab und angeblich gibt es keine Fähre mehr nach Ärö, also kreuzen wir gegen 2-3 kn Strom durch den Sund bis Rantzausminde, wo uns die rutschige Rampe erwartet.
Samstag: Ab Mittag ist Starkwind angesagt, also früh (9:00) los und auf einem langen Anlieger bis Lyö gekreuzt. Dann wegen Himmelsrichtungsverwirrungen in zwei Gruppen nach Mommark über gesetzt und mit einsetzendem W6-7 angelandet. Puh... Den Rest des Tages Steine titschen gelassen und sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen. Endlich ist es warm.
Sonntag: Echtes Sommer-Förde-Wetter mit drehenden und stark schwankenden Winden läßt uns mehr oder weniger flott in die Förde hinein kreuzen. Dafür bessert sich das Wetter stündlich und als wir ankommen scheint die Sonne und ist der Sommer zurück.
(Tim)

Fotos von Jochen:

Impressum | Der Vorstand | Kontakt | Copyright © 2011 Catamaran Club Flensburger Förde e.V.