Navigation

Chronik

15.-16.09.2018, Cat Cup

Die Ergebnisse findet Ihr bei Manage2Sail.

Am 15. Und 16.09. fand unser nunmehr 29. Catamaran Cup der Klassen A-Cat, Hobie 16 und F18 innerhalb der Fördewoche des FSC statt.
Im Vorfeld gab es wieder viel zu organisieren:
- Ausschreibung erstellen,
- Abstimmung mit dem FSC,
- Abstimmung mit der Stadt Glücksburg für den Kurpark,
- Räumlichkeiten für die Abendveranstaltung,
- Esssen, Getränke, Kuchenbuffet,
- Preise für die Sieger und auch Motivationspreise für die nicht ganz so erfolgreichen Teilnehmer,
- Den Wettfahrtleiter und
- Das Startboot.

Die Zusammenarbeit mit dem FSC war wieder hervorragend, sei es das zusätzliche Schlauchboot, das Startboot oder die uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten.
Die Organisation an Land übernahm zum zweiten mal Marcel Platz. Auch hier klappte die Orga ohne Beanstandungen. Marcel mit Dreifachbelastung ( Selbständig, Orga und Teilnehmer an der Regatta) hat diese Aufgabe mit Bravour gemeistert.
Zur Absicherung war, wie im letzten Jahr, die DLRG mit 3-4 Mann und einem Schlauchboot vor- Ort. Auch sie haben einen tollen Job gemacht. Hierfür auch noch mal ein ganz herzliches Danke.
Selbstverständlich kann man solch eine Regatta nicht ohne zahlreiche Helferlein durchführen. Für die Anmeldung, auf dem Startboot, auf den Tonnenleger- begleitbooten, bei der Abendveranstaltung dem Kuchenbuffet etc. Hierfür möchte ich ein ganz herzliches Dankeschön an die Helfer aussprechen.
Als Wettfahrtleiter konnten wir wieder Fritz gewinnen. Er hat mit seiner souveränen und professionellen Arbeit für Reibungslose Wettfahrten gesorgt.


Am Samstag wurden bei nahezu perfekten Segelbedingungen 3 Wettfahrten ermöglicht. Am Abend gab es in der neuen Bootshalle, welche extra für uns abgeteilt wurde Essen und Getränke für alle Teilnehmer. Ich hörte am Sonntag, das es für einige dann doch bis 4:00 Uhr morgens im FSC- Zelt weiterging.
Am Sonntag wurden wie geplant 2 Wettfahrten durchgeführt. Diese Wettfahrten waren allesamt sehr Spannend und auch teilweise sehr knapp im Zieldurchlauf. Es ging hierbei sportlich aber teilweise auch hart aber immer fair zu Sache. Kenterungen gab es doch einige, diese liefen immer glimpflich ab und bis auf einen konnten alle eigenständig ihre Boote wiederaufrichten und die Wettfahrten zu Ende bringen.
Als ältester Teilnehmer und auch Teilnehmer der ersten Regatta vor 29 Jahren nahm Klaus Schaar mit nunmehr fast 73 Jahren in der F18 Klasse teil. Hierfür muss man ihm einfach Respekt zollen.
Die Siegerehrung fand wieder in den Räumlichkeiten des Restaurants im FSC statt. Nach einer kurzen Ansprache von mir übernahm Fritz die Siegerehrung. Wobei er zu fast jedem Teilnehmer/ team ein paar Anmerkungen zu dessen Fahrten parat hatte. Als Motivation für die letztplatzierten gab es nette Preise. Diese Geste kam sehr gut bei den Teilnehmern an. Für die Dritt bis Erstplatzierten gab es selbstverständlich auch Preise. Diese wurden teilweise gespendet, aber auch über den Verein gekauft. Den Glücklichen Siegern wurde ausgiebig Gratuliert und Applaudiert.
Besonders schön fand ich die Geste einiger Dänischer Segelfreunde welche ausdrücklich die Veranstaltung und die Organisation gelobt haben.
Es ein rundes und sehr erfolgreiches Wochenende für alle gewesen, was damit endete das der Gedanke aufkam sich für nächstes Jahr zur IDM- Ausrichtung zu bewerben.

Hans- Heinrich Hennecke
2. Vorsitzender des CCFF

Fotos von Hans-Heinrich:

Impressum / Datenschutz | Der Vorstand | Kontakt | Copyright © 2018 Catamaran Club Flensburger Förde e.V.