Navigation

Chronik

20.10.08, Absegeln

Am Samstag trafen sich die ganz harten in Holnis und segelten bei Nieselregen und SW4 nach Gelting. Martin nahm seinen ganzen Mut zusammen und stieg als Schotte bei Otto auf den Flyer, Sven beeindruckte mit seinem spi-getuneten A-Cat, Florian nahm Peter auf dem Hawk unter seine Fittiche, Sebastian und Christian kämpften auf dem Jugend-16er mit den Rudernocken und Klaus wurde von der Gruppendynamik erfaßt und halb gegen seinen Willen, halb dank Brittas spontanem Handeln zum Mitsegeln verdonnert. Außerdem dabei waren Steffi und Tim auf ihrem frisch geschossenen TomaHawk und als Landcrew vervollständigten Geli, Axel, Fritz und Sabrina die Truppe.

Aufriggen war im Regen, der aber einmal in flotter Fahrt nicht mehr wahrgenommen wurde. Nur kalt war's und wegen der schlechten Sicht bog die ganze Meute direkt nach Gelting ab, anstatt noch eine Ehrenrunde um den Kalkgrund-Leuchtturm zu drehen.
In seinem Feriendomizil versorgte uns Florian mit Kuchen, Wärme und einem luxuriösen Abendessen, das keine Wünsche offen ließ. Anschließend gab's die obligatorische Videovorführung von der diesjährigen Langstrecke, wonach sich die ersten Schotenkämpfer ermattet in die über das ganze Haus verteilten Schlaflager zurückzogen.

Auch das Frühstück uferte in gewohnt lukullischer Manier aus und als uns die Förde mit grandiosem Sonnenschein empfing war klar, dass am diesem Tag nichts mehr schief gehen konnte. Unter Spi zum Kalkgrund Leuchtturm stellte Otto (heute in Begleitung von Geli) seine zarte Hand unter Beweis, doch auf der Kreuz nach Holnis blieb das Feld erstaunlich dicht beieinander.

Nach Kragesand frischte der Wind auf gute W5 auf, forderte von den Besatzungen die volle Aufmerksamkeit und von Geli ihren gesamten Mut.
Klaus und Martin, oder besser gesagt die Schwerter ihres Tigers lernten die Sandbank der Schweinebucht neu kennen, doch ansonsten erreichten alle das herrlich warme Lee des heimatlichen Strandes.

Es war ein genialer Abschluß des Segel-Jahres und dank eines herrlichen, letzten Tages werden alle das Kat-Segeln in guter Erinnerung behalten und der Saison 2009 entgegen fiebern. Ein ganz besonderes Dankeschön gebührt Florian, der uns mit einer schier endlosen Gastfreundschaft empfing und versorgte. Bitte sei nächstes Jahr wieder mit von der Partie!


Impressum|Der Vorstand|Kontakt|Copyright © 2007 Catamaran Club Flensburger Förde e.V.